…in die richtige Richtung :-)
Das Projekt wächst und wird immer um einen kleinen Schritt bekannter, was mich total freut!

Als erstes möchte ich ein ganz dickes HERZliches Dankeschön an die Facharztklinik Hamburg (www.facharztklinik-hamburg.de) aussprechen (ok, ausschreiben). Anfang November konnte ich eine Spende von EUR 300,- auf meinem Konto verzeichnen!!!! Absoluter Wahnsinn! Damit lässt sich so einiges an Füllmaterial kaufen und sichert uns die nächsten Stopftreffen :-) DANKE, DANKE, DANKE!

Dann waren auch noch die IKEA-Kissen, die wir als Füllmaterial für die Herzkissen kaufen von EUR 2,99 auf EUR 1,99 heruntergesetzt, sodass Nise und ich vorige Woche ein paar Kissen gekauft haben…
20141116 hkhh ikea
Das war ein Spaß an der Kasse…
Ein Einkaufswagen war noch nicht ganz leer, da sind die Kissen am Endes der Kasse schon wieder heruntergefallen…Beim nächsten Mal muss ich unbedingt das Herzkissen-Hamburg-Shirt anziehen…habe ich leider vergessen…denn ich wurde zweimal drauf angesprochen, was man mit so vielen Kissen macht.
Es sind übrigens 66 Kissen, die wir gekauft haben.

Kommenden Sonntag findet das nächste Stopftreffen statt und danach gibt es die nächste IKEA-Sause ;-)

Vor einiger Zeit gab es einen Abend für alle ehrenamtlichen Helfer des Agaplesion DKH. Dort waren wir mit 5 Mädels vertreten und nun findet man auf der Website des Agaplesion DKH ein 360°-Foto von allen Ehrenamtlichen und wir werden auf der Website genannt:
http://www.d-k-h.de/Ehrenamt-im-DKH.1433.0.html

Zusätzlich erschien darüber ein Artikel in der Mitarbeiterzeitung des DKH :-)

Ansonsten fahre ich jetzt ein wenig Werbung für das Projekt.
Seit gestern habe ich meinem Auto einen kleinen Eyecatcher verpasst :-)
20141116 hkhh auto

Da ich ja eh quer durch Hamburg zur Arbeit fahre und mir selbst an den Ampeln dieser Welt immer wieder auffällt, dass ich auf die Kennzeichenhalter der vor mir stehenden Autos achte, hoffe ich, dass ich damit auch den einen oder anderen auf das Projekt aufmerksam machen kann :-)

So, das war es vorerst an News.
Ich werde mich bei Gelegenheit mal beim Finanzamt melden und nachfragen, welche Möglichkeiten es gibt, Spendenquittungen auszustellen…vielleicht gibt es ja auch was ohne dass wir gleich ein eingetragener Verein werden müssen…denn mit Spendenquittungen würde uns die eine oder andere Spende mehr erreichen.
Sollte sich jemand damit auskennen, kontaktiert mich gern!

Schönen Sonntag!

…denn auch wenn der Blog nicht immer so aktuell ist wie die Facebook-Seite, passiert doch einiges :-)

Mittlerweile zählt unsere Herzkissen-Nähgruppe sage und schreibe 50!!! Mitglieder!
Und bevor das bedeutet, dass ich tatsächlich bald anbauen muss um die ganzen Herzkissen zu lagern, beliefern wir doch lieber weitere Kliniken mit Herzkissen :-)

Ich habe gerade gestern wieder jeweils 30 Herzkissen ins UKE und ins Agaplesion gebracht.
Und gestern Morgen habe ich mit der BreastCare Nurse vom Marienkrankenhaus gesprochen und die Klinik gehört ab sofort mit in unser “Klinik-Portfolio” :-). Auch dort werde ich nun jeden Monat die von uns produzierten Herzkissen abliefern. Die Klinik benötigt (gott sei dank) nicht ganz so viele Kissen, aber dennoch steigt damit die monatliche “Sollzahl” auf 75 Herzkissen an…macht uns das Angst??? NEIN!! Wir schaffen auch noch mehr (hoffentlich vergraule ich jetzt kein Nähgruppen-Mitglied :-)) Evtl. kommt demnächst noch eine weitere Klinik hinzu. Ich werde berichten.

Ein paar Zahlen zwischendurch.
Seit Ende Februar diesen Jahres wurden bereits 588 Herzkissen an Brustkrebs-Patientinnen verschenkt (inkl. der Lieferung von gestern)
und es liegen noch haargenau 400 Herzkissen im Lager (was ursprünglich ein Partykeller war/ist ;-) ).

 

SUPERKLASSE!!!

 

Das Stopftreffen für diesen Monat habe ich aus zeit-und Urlaubsgründen ausfallen lassen.
Aber Ende November werden wir wieder die Nadeln schwingen ;-)

Und nun noch einige Danksagungen.

20141028 spenden v1

Zu einigen “Fremd-Spenden” darf ich mich auch bei einigen meiner Freunde bedanken.
Mitte Oktober gab es zu meinem “1. Survivor-Jahr” einen kleinen Umtrunk und da sind diese Verrückten doch glatt mit Füllmaterial und Geldspenden bei mir aufgetaucht :-)

Daher: Ein HERZliches Dankeschön an Ica & Mario, Thomas & Kristin, Silvi & Frank
für Füllmaterial, Sicherheitsnadeln und Geldspenden!

 

 

Auch ein HERZliches Dankeschön an Hildegard für die gelieferten Herzkissenhüllen, an Kathi für die großzügige Geldspende und die erste, die das Paypal-Spendenkonto genutzt hat :-),
sowie Barbara für sowohl komplett fertige Herzkissen als auch für Herzkissenhüllen.

Und ein weiteres HERZliches Dankeschön an Herrn Hamsen von Universal-Service Müller für die Spende von Sicherheitsnadeln, mit denen wir die kleinen Anhänger an die Herzkissen befestigen!!!

Ein besonderes HERZliches Dankeschön geht an das Team vom hmf-Shop!
Anfang Oktober habe ich nach einer Spendendose gefragt, die ich auch prompt für unsere Aktion vom hmf-Shop gespendet bekommen habe!
Wenn die mal nicht super gut zu uns passt:

20141028 spendendose
Mittlerweile ist die Spendendose mit den bisherigen Geldspenden befüllt,
von denen ich in den nächsten Tagen Füllmaterial für das Stopftreffen Ende
November bestellen werde.

 

Ich freue mich sehr darüber, dass unser Projekt Stück für Stück wächst und mit jedem Stückchen ein wenig professioneller wird ;-)

 

Auch wenn ich mich wiederhole:
DANKE AN ALLE BETEILIGTEN!

liegt hinter uns :-)

Nise und ich haben zuvor noch nie einen Infostand “betrieben” und so war es für uns absolutes Neuland, mal hinter dem Tisch zu stehen :-)
An dieser Stelle ein HERZliches Dankeschön an Frau Plock vom UKE für die Organisation, sowie für den Posterdruck!

Wenn das mal nicht wie ein hochprofessioneller Stand aussieht :-D

20141001 uke infotag

Es hat Spaß gemacht, wir haben mit vielen Menschen gesprochen und Spenden gesammelt.
Das Publikum war bunt gemischt. Von Patientinnen, die sich informieren wollten oder auch Ehemänner oder “die beste Freundin”,
die für ihre Angehörigen/Freundinnen Infomaterial gesammelt haben.

Es sind einige Patientinnen vor Ort gewesen, die sich persönlich für das Herzkissen bedankt haben, welches sie von uns entweder im UKE oder im Agaplesion erhalten haben und es waren auch Krankenschwestern da und berichteten von der positiven Wirkung der Herzkissen.

Nise war so fleißig und hat kleine Herzkissen genäht und mit Weizen bzw. Kirschkernen befüllt. Diese haben wir gegen eine kleine Spende abgegeben, denn “unsere Herzkissen” sind ausschließlich verschenkt worden. So wurden 10 Herzkissen an Betroffene verschenkt, die nach ihrer OP kein Kissen bekommen haben.

Wir hatten einen netten Plausch mit der stellvertretenden Vorsitzenden des Susan G. KOMEN e. V.  und vielleicht ergibt sich da ja mal eine kleine Zusammenarbeit ;-) Wir würden uns freuen!

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal ganz HERZlich bei Frau Bialas bedanken, die uns netterweise 330 Herzbonbons für die Aktion zur Verfügung gestellt hat! Wer also in Zukunft leckere handgemachte, individuelle BonBons benötigt, wird hier fündig: www.mein-lolly.de

Und hier nun unsere erzielten Spenden:

20141001 knete

 

 

Das sieht nicht nur gut aus, das ist auch absolut fantastisch und sichert uns das Füllmaterial für die nächsten Stopftreffen!

Dafür auch an dieser Stelle noch einmal ein HERZliches Dankeschön an alle Spender!!!

Jetzt ist erstmal Couch angesagt ;-)